Aktuelles

Aktuelles2021-08-30T16:13:03+02:00

Frankfurter Allgemeine Zeitung: Bürgerliche Hilfe für den Sitz der Landgrafen, 06.03.2022

Festlicher Rahmen: Michael Quast spricht beim Jubiläum des Kuratoriums in der Schlosskirche (Bild: Marie-Luise Kolb)

Mit der Schlosskirche fing es an: Seit 40 Jahren engagiert sich das Kuratorium Bad Homburger Schloss für die historische Anlage

Bad Homburg – Die Frage nach dem Ort ist schnell beantwortet, wenn das Kuratorium Bad Homburger Schloss einen runden Geburtstag feiert. Dafür kommt nur die Schlosskirche infrage, für deren Erneuerung sich vor 40 Jahren aus dem Rotary Club Bad Homburg Schloss eine Initiative gebildet hatte. Aus der „Abstellkammer“ ist seither ein kultureller Veranstaltungsort geworden, „der aus der Stadt nicht mehr wegzudenken ist“, wie der Vorsitzende des Kuratoriums, Karl Heinz Krug, am Samstag beim Festakt gesagt hat.

Nicht nur der Kirchenraum ist mit bürgerschaftlichem Engagement wiedererstanden, auch die von Johann Conrad Bürgy 1787 gebaute Orgel wurde damals rekonstruiert. Das Ergebnis  läßt sich noch heute bei Konzerten … 

Diesen Artikel vom 06.03.2022 finden Sie unter folgendem Link:
Bürgerliche Hilfe für den Sitz der Landgrafen
© 2022 Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

Kuratorium feierte 40-jähriges Jubiläum

Es waren geschichtsbewußte Bürger des Rotary Club Bad Homburg Schloss, die sich eines vergessenen Schmuckstücks des landgräflichen Erbes annahmen: der Schlosskirche. Am 5. März 1982 gründeten sie das „Kuratorium zur Erneuerung der Bad Homburger Schlosskirche e.V.“, mit dem Ziel, das vernachlässigte Bauwerk  zu restaurieren und der Bürgerschaft wieder zugänglich zumachen. Heute – 40 Jahre später – blickt der im Jahre 2009  in „Kuratorium Bad Homburger Schloss e.V.“ umbenannte Verein auf eine bemerkenswerte Vergangenheit zurück. Vielfältige Projekte wurden realisiert, darunter  z.B. die Sanierung der Romanischen Halle, die Wiederherstellung des herrschaftlichen Obstgartens oder auch die zweimalige Sanierung des Weißen Turms, Bad Homburgs Wahrzeichen. Die Unterstützung des künstlerischen Nachwuchses im Fach Orgel durch Stipendien an Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt sowie die Förderung von jährlich bis zu 40 kulturelle Veranstaltungen in der Schlosskirche ergänzen das beeindruckende Leistungsspektrum des Kuratoriums. 

In einer Feierstunde mit Vertretern aus Stadt und Land und natürlich mit seinen Mitgliedern, Spendern und Unterstützern wurde dieses Jubiläum am Samstag, den 5. März 2022 in der Schlosskirche gefeiert. Ein kleiner Imbiß und gute Gespräche rundeten die gelungene Jubiläumsfeier bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse des oberen Schlosshofes ab.

Hier finden Sie die zur Veranstaltung herausgegebene Broschüre  sowie den Gastvortrag von Schauspieler und Regisseur Michael Quast.
Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie unten im Bilderkarussell
(alle Fotos: © Kuratorium Bad Homburger Schloss e.V. | Jens Priedemuth)

 

Bad Homburger Woche: „Menschen mögen Orgeln, aber Orgeln nicht Menschen“, 13.01.2022

Bad Homburg (fch). Die letzte Orgelmatinee im Jahr bildet traditionell den festlichen Rahmen zur Verabschiedung und Begrüßung der Orgelstipendiaten des Kuratoriums Bad Homburger Schloss. Seit 22 Jahren vergibt das Kuratorium an hochbegabte Musikstudenten des Fachs Orgel der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) Frankfurt Stipendien von zweijähriger Dauer. Fachlich begleitet werden die Orgelstipendiaten von den Professoren Stefan Viegelahn (Improvisation) und Carsten Wiebusch (Orgel). Kuratoriumsvorsitzender Karl Heinz Krug dankte in der Schlosskirche Lukas Adams, . . .  

Diesen Artikel vom 13.01.2022 finden Sie unter folgendem Link:
Bad Homburger Woche: „Menschen mögen Orgeln, aber Orgeln nicht Menschen“ 
© 2022 Bad Homburger Woche 

Bad Homburger Woche: Fugato – Traditionelle Orgeltöne und ganz neue Klänge, 16.12.2021

Bad Homburg (js). Neues Spiel, neues Glück. Mit zwei Jahren Verspätung steht im Spätsommer 2022 das 13. Orgelfestival „Fugato“ erneut auf dem Programm. Nach der Absage im Zusammenhang mit dem Aufschwappen der ersten Corona-Welle im September 2020 soll das etablierte Festival mit einem nahezu identischen Konzept und den schon damals verpflichteten Künstlern daherkommen. Bereichert um ein „Spektakel ohnegleichen“, das Pianist und Dirigent Lars Keitel verspricht, einer der drei künstlerischen Leiter des Festivals außer der Kantorin der Erlöserkirche, Susanne Rohn, und dem Musikjournalisten Andreas Bomba.  . . .

Diesen Artikel vom 16.12.2021 finden Sie unter folgendem Link:
Bad Homburger Woche: Fugato – Traditionelle Orgeltöne und ganz neue Klänge
© 2021 Bad Homburger Woche

Lukas Adams wird durch Kuratorium Bad Homburger Schloß verabschiedet – Dominik Hambel als neuer Orgelstipendiat begrüßt

v.l.n.r.: Dominik Hambel, Hyejoung Choi, Lukas Adams, Karl Heinz  Krug

Bad Homburg, den 11.12.2021

Wie schon 2020 stand auch dieses Jahr die Verabschiedung des Orgelstipendiaten unter den Vorzeichen der Pandemie. Lukas Adams, der Stipendiat 2020/2021 wurde verabschiedet und Dominik Hambel, der neue Stipendiat 2022/2023 willkommen geheißen.

Im Rahmen der letzten Orgelmatinée des Jahres wurde Lukas Adams durch das Kuratorium Bad Homburger Schloß verabschiedet. Dominik Hambel, der 22jährige neue Stipendiat und Student der evangelischen Kirchenmusik wurde durch den neuen Vorsitzenden des Kuratoriums, Karl Heinz Krug, begrüßt. Nach wie vor bedingen die zu recht strengen Auflagen durch die Pandemie einen eingeschränkten Konzertbetrieb. Umso glücklicher schätzen sich die Mitglieder des Vorstands des Kuratoriums, dass die Matinéen im zweiten Halbjahr 2021 auch unter Auflagen sehr gut besucht waren. Die Staffelübergabe in der traditionell letzten Matinée des Jahres durch den Vorvorgänger an den neuen Stipendiaten gehört zu den schönen Aufgaben im Konzertjahr.

Eine Medaille und eine Flasche Wein gab es zum Abschied von Karl Heinz Krug, dem Vorsitzenden des Kuratoriums Bad Homburger Schloss, für Lukas Adams. In den vergangen Monaten hat der Masterstudent der Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt sein Publikum regelmäßig begeistert. Nicht nur durch seine Kunst an der Orgel, sondern auch durch Vorstellung und Erläuterung der Werke und Komponisten, die er spielte. Lukas Adams ist weiterhin auf vielfältige Weise in der Rhein-Main-Region bzw. im Bistum Mainz als Organist und Chorleiter aktiv. „Wir freuen uns, dass wir zumindest teilweise das große Glück hatten, Sie spielen zu hören und dass Sie unsere Matinéen bereichert haben“, so Karl Heinz Krug mit Worten des Dankes an Lukas Adams. Dies sei auch deshalb besonders wichtig, da die Orgelmatinéen durch das Spendenaufkommen einen wesentlichen Beitrag für die Arbeit des Kuratoriums beisteuern. Die Orgelmatinéen finden an jedem zweiten Samstag im Monat in der Schlosskirche statt. Der Eintritt ist frei, jedoch tragen die Spenden zur Finanzierung und dem Erhalt der Schlosskirche bei.

Seit dem Jahr 2000 vergibt das Kuratorium Bad Homburger Schloß e.V. an hochbegabte Musikstudentinnen und -studenten des Faches Orgel Stipendien von zweijähriger Dauer. Das Kuratorium arbeitet dazu sehr eng mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) Frankfurt am Main zusammen und zählt zu den Förderern der Hochschule. Die fachliche Begleitung erfolgt dabei durch die Professoren Stefan Viegelahn und Carsten Wiebusch.

Der neue Stipendiat, Dominik Hambel, wurde 1999 in Grünstadt in der Pfalz geboren. Seit April 2018 ist er Student der evangelischen Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Dort zählen u.a. Prof. Carsten Wiebusch (Orgel) und Prof. Stefan Viegelahn (Improvisation) zu seinen Lehrern. Seit Oktober 2018 ist er auch Organist der evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt Bornheim. Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Johanniskirche sowie die Organisation der monatlich stattfindenden Konzertreihe „Bornheimer Abendmusik“ zählen dort zu seinen Aufgabenbereichen. Seine Qualitäten als Liedbegleiter am Klavier konnte er bereits beim Wettbewerb Jugend musiziert und in mehreren Liederabenden unter Beweis stellen. „Wir freuen uns darauf, bald auch Dominik Hambel an unserer Bürgy-Orgel zu hören und wünschen ihm einen guten Start in unserer Schloßkirche“, so Karl Heinz Krug. Gemeinsam mit der Stipendiatin 2021/2022, Hyejoung Choi, wird Dominik Hambel nun das Matinée-Programm des kommenden Jahres gestalten. Das Programm wie auch weitere Informationen zum Kuratorium Bad Homburger Schloß erfährt man auf der Website www.kuratorium-schloss.de. Neue Mitglieder sind immer willkommen!

Das neue Jahresprogramm Orgelmatinéen 2022 ist da!

Gute Nachrichten für die Anhänger der allmonatlichen Orgelmatinéen in der Bad Homburger Schlosskirche. Das neue Jahresprogramm 2022 ist eingetroffen. Es liegt – wie immer – in gedruckter Form bei den Veranstaltungen in der Schlosskirvche aus und/oder kann unter Programm Orgelmatinéen 2022 heruntergeladen werden.

Durch Einschränkungen für öffentliche Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie könnte es sein, dass die Veranstaltung nur unter dann jeweils aktuell gültigen Bedingungen oder gar nicht stattfinden kann. Wir informieren Sie dazu zeitnah auf unserer Homepage. Das Kuratorium Bad Homburger Schloss freut sich auf Ihren Besuch.

Nach oben