Aktuelles

Aktuelles2021-08-30T16:13:03+02:00

„Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren !“

sagte einst der Arzt, Theologe, Organist, Philosoph und Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer, der durch sein Wirken Bleibendes hinterlassen hat. Auch Sie können etwas Bleibendes für Ihre Nachwelt schaffen. Mit einer Stiftung oder einem Testament zugunsten des Kuratoriums Bad Homburger Schloss helfen Sie beim Erhalt von Bad Homburgs Schloss, unterstützen Sie junge Musiker im Fach Orgelkunst und fördern das kulturelle Angebot unserer Stadt.

Wenn Sie mehr wissen möchten, informieren wir sie gerne:

Kuratorium Bad Homburger Schloss e.V.
Dorotheenstraße 8
61348 Bad Homburg v.d.H.
oder unter info@kuratorium-schloss.de

Kuratorium dankt Unterstützern

Wir danken herzlich für die Grußworte und Spenden, die bereits anlässlich unseres Jubiläums eingegangen sind. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Projekt „Renovierung Schlosskirche“ ebenfalls unterstützen. Das Vorhaben wird über die kommenden fünf Jahre geschätzt 230 Tausend Euro kosten. Dieser Betrag soll zur Hälfte, also mit 115 Tausend Euro, durch das Kuratorium Bad Homburger Schloss getragen werden. Eine direkte Spendenmöglichkeit für dieses Projekt, das an das Gründungsprojekt „Erneuerung der Bad Homburger Schlosskirche“ anknüpft, finden Sie hier:

Spendenkonto Kuratorium Bad Homburger Schloss e.V.
Verwendungszweck: Renovierung Schlosskirche
Taunus Sparkasse Bad Homburg
IBAN: DE23 5125 0000 0001 1244 39
BIC: HELADEF1TSK

 

 

Bad Homburger Woche: Die vernachlässigte Schlosskirche dem Vergessen entrissen, 10.03.2022

Bad Homburg (fch): Mit Spenden aus der Bürgerschaft und durch das serviceorientierte Engagement tatkräftiger Rotarier verwandelte sich die Schlosskirche von der „Abstellkammer des Landgrafenschlosses“ zu einem vielgenutzten , kulturellen Veranstaltungsort. Am ersten Märzsamstag 40 Jahre später war die restaurierte Schlosskirche passender Rahmen für ein besonderes Jubiläum. Am 5. März 1982 schlug die Geburtsstunde des „Kuratoriums zur Erneuerung der Bad Homburger Schlosskirche“. Initiator für das bürgerschaftliche Engagement . . .  .

Diesen Artikel vom 10.03.2022 finden Sie unter folgendem Link:
Bad Homburger Woche: Die vernachlässigte Schlosskirche dem Vergessen entrissen
© 2022 Bad Homburger Woche 

 

Frankfurter Allgemeine Zeitung: Bürgerliche Hilfe für den Sitz der Landgrafen, 06.03.2022

Festlicher Rahmen: Michael Quast spricht beim Jubiläum des Kuratoriums in der Schlosskirche (Bild: Marie-Luise Kolb)

Mit der Schlosskirche fing es an: Seit 40 Jahren engagiert sich das Kuratorium Bad Homburger Schloss für die historische Anlage

Bad Homburg – Die Frage nach dem Ort ist schnell beantwortet, wenn das Kuratorium Bad Homburger Schloss einen runden Geburtstag feiert. Dafür kommt nur die Schlosskirche infrage, für deren Erneuerung sich vor 40 Jahren aus dem Rotary Club Bad Homburg Schloss eine Initiative gebildet hatte. Aus der „Abstellkammer“ ist seither ein kultureller Veranstaltungsort geworden, „der aus der Stadt nicht mehr wegzudenken ist“, wie der Vorsitzende des Kuratoriums, Karl Heinz Krug, am Samstag beim Festakt gesagt hat.

Nicht nur der Kirchenraum ist mit bürgerschaftlichem Engagement wiedererstanden, auch die von Johann Conrad Bürgy 1787 gebaute Orgel wurde damals rekonstruiert. Das Ergebnis  läßt sich noch heute bei Konzerten … 

Diesen Artikel vom 06.03.2022 finden Sie unter folgendem Link:
Bürgerliche Hilfe für den Sitz der Landgrafen
© 2022 Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

Kuratorium feierte 40-jähriges Jubiläum

Es waren geschichtsbewußte Bürger des Rotary Club Bad Homburg Schloss, die sich eines vergessenen Schmuckstücks des landgräflichen Erbes annahmen: der Schlosskirche. Am 5. März 1982 gründeten sie das „Kuratorium zur Erneuerung der Bad Homburger Schlosskirche e.V.“, mit dem Ziel, das vernachlässigte Bauwerk  zu restaurieren und der Bürgerschaft wieder zugänglich zumachen. Heute – 40 Jahre später – blickt der im Jahre 2009  in „Kuratorium Bad Homburger Schloss e.V.“ umbenannte Verein auf eine bemerkenswerte Vergangenheit zurück. Vielfältige Projekte wurden realisiert, darunter  z.B. die Sanierung der Romanischen Halle, die Wiederherstellung des herrschaftlichen Obstgartens oder auch die zweimalige Sanierung des Weißen Turms, Bad Homburgs Wahrzeichen. Die Unterstützung des künstlerischen Nachwuchses im Fach Orgel durch Stipendien an Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt sowie die Förderung von jährlich bis zu 40 kulturelle Veranstaltungen in der Schlosskirche ergänzen das beeindruckende Leistungsspektrum des Kuratoriums. 

In einer Feierstunde mit Vertretern aus Stadt und Land und natürlich mit seinen Mitgliedern, Spendern und Unterstützern wurde dieses Jubiläum am Samstag, den 5. März 2022 in der Schlosskirche gefeiert. Ein kleiner Imbiß und gute Gespräche rundeten die gelungene Jubiläumsfeier bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse des oberen Schlosshofes ab.

Hier finden Sie die zur Veranstaltung herausgegebene Broschüre  sowie den Gastvortrag von Schauspieler und Regisseur Michael Quast.
Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie unten im Bilderkarussell
(alle Fotos: © Kuratorium Bad Homburger Schloss e.V. | Jens Priedemuth)

 

Nach oben